Kirche ohne die Frauen?

Das Team der Religionslehrpersonen der Pfarrei Einsiedeln begab sich kürzlich auf ihre “Schulreise” und besuchte das Kloster Fahr. Gemeinsam in der Natur unterwegs sein, Zeit für Gespräche und die Begegnung mit Priorin Irene waren stärkend für die 10 Frauen.

Als Religionslehrperson ist man mehrheitlich einzeln unterwegs, bereitet die Lektionen vor, kopiert im Pfarramt, geht von Schulzimmer zu Schulzimmer in Dorf und Vierteln, unterrichtet die Kinder und Jugendlichen. Man begegnet den anderen Teammitgliedern in den Gängen, auf dem Weg, um etwas gemeinsam zu planen, jedoch kaum im Lehrerzimmer – da die Zeit wegen der Schulhauswechsel meist fehlt. Umso wertvoller ist es, nebst den Sitzungen und internen Weiterbildungen einen gemeinsamen Teamtag zu erleben, an dem es mal nicht nur um Arbeit und Pflicht, sondern vor allem um Genuss und Freude geht. Nach dem Treffpunkt beim Bahnhof Einsiedeln fuhr die Gruppe von zehn Personen (vier Personen mussten sich leider entschuldigen) Richtung Zürich, es folgte eine kurze Tramfahrt und der anschliessende Fussmarsch zur Werdinsel und der willkommenen Znünipause. Weiter ging es der Limmat entlang bei schönstem Wetter bis zum Kloster Fahr.

Ein feines Mittagessen vom Grill stärkte beim “Fahr Erlebnis” alle, bevor Priorin Irene die Frauengruppe um 13.30 Uhr herzlich begrüsste. Sie schmunzelte und meinte: “Eine reine Frauengruppe… ihr alle unterrichtet und gebt den Glauben an die Kinder und Jugendlichen weiter. Was würde die Kirche nur ohne uns Frauen machen!” Ein sehr inspirierendes, persönliches und offenes Gespräch unter Frauen folgte und gestärkt ging man auseinander – mit der Abmachung, wieder zurück ins Kloster Fahr zu kommen. Für einen einfachen Besuch, zum Verweilen oder zu einem “Donnerstagsgebet”, jeweils um 19.30 Uhr. Seit 2019 wird auf der ganzen Welt mit dem Gebet “Schritt für Schritt” um Veränderung in der katholischen Kirche gebetet und seit fünf Jahren macht das Kloster Fahr auch gerne mit.

Anschliessend folgte eine interessante Klosterführung, bevor sich die Gruppe wieder auf den Heimweg machte; dankbar, glücklich und motiviert durch den Austausch und die Begegnung mit Priorin Irene.

Katholisches Pfarramt Einsiedeln
Kloster
8840 Einsiedeln

055 418 62 11
sekretariat@pfarrei-einsiedeln.ch